140 mal Abenteuer

Es ergibt einfach keinen Sinn. 140 verschiedene Colectivos (Buslinien) rasen durch Capital Federal, wie die Hauptstadt Argentiniens auch genannt wird.  140 an der Zahl, trotzdem gibt es auch Linien mit höheren Nummern, etwa 151 oder 168. Zwar wird bei 1 angefangen, zwischendurch werden aber immer wieder Zahlen übersprungen. 58 beispielsweise oder 387. Warum das so ist, werde ich mich wohl noch eine Weile fragen. Erklären konnte mir das bis jetzt noch niemand.

Vielleicht sollte ich Daniel Tunnard fragen. Der war so lebensmüde, bei jeder einzelnen Linie an der ersten Haltestelle ein- und an der letzten auszusteigen – und zurück. Sieben Monate hat es gedauert, bis er alle 140 durchhatte. Bis zu 13 Stunden saß er täglich im Bus, etwa 3000 Kilometer legte er zurück. Man kann ihn für verrückt halten. Vermutlich ist er das auch. Ein bisschen zumindest. Buenos Aires ist für eine lateinamerikanische Großstadt verhältnismäßig sicher. Trotzdem gibt es genug Orte, an denen man nicht sein möchte. Vor allem nicht nachts. Tunnard hat das unversehrt überlebt – vom Nachmachen wird allerdings abgeraten. Wer mag kann seine Busabenteuer hier nachlesen.

Aufpassen sollte man in jedem Fall beim Aussteigen, sonst landet man in der Provinz. Eigentlich sind die Colectivos Stadtbusse. Trotzdem fahren viele aus der Stadt Buenos Aires hinaus, in die Provinz Buenos Aires hinein. Gerne auch über die Stadtautobahn. Aussteigen und zurückfahren wird dadurch eher schwierig. Ich will nicht wissen, wie sich 13 Stunden im Colectivo anfühlen. Die drei in der Nummer 15 haben mir gereicht – rein in die Pampa und wieder raus. Verstehen muss man das nicht. Es ergibt einfach keinen Sinn.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s