Setz Dich nieder kleines Lama

Der alte Bahnhof in Tiwanaku

Der alte Bahnhof in Tiwanaku

Boliviens erster indigener Präsident, Evo Morales, hat seine erste Rede dort gehalten. Vor mehr als 2000 Jahren siedelte an derselben Stelle die erste Zivilisation Lateinamerikas. Trotzdem hat kaum einer je von Tiwanaku (auch Tiahuanaco geschrieben) gehört, wo sich auf fast 4000 Meter Höhe die Ruinen einer prä-Inka-Kultur befinden. Die Stätte liegt 70 Kilometer von Boliviens Regierungssitz La Paz entfernt und wurde 2000 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.
Dem bloßen Auge bietet Tiwanaku nicht allzu viel. Erst 5 Prozent der Ruinen wurden ausgegraben, zu sehen sind Mauern, die zu Tempeln gehören und ein paar Statuen. Wer sich aber die Mühe macht, den Guides vor Ort zuzuhören, dem eröffnet sich eine andine Kultur, die den Inkas und auch Europa weit voraus war. Die Bewohner von Tiwanaku benutzten ein ausgeklügeltes System von Wasserkanälen. Sie kannten sich besonders mit Astronomie und den Jahreszeiten gut aus und waren in der Lage, akkurater zu bauen, als die Bolivianer es heute tun. Wer sich für Lateinemerika interessiert, sollte sich unbedingt mit Tiwanaku befassen. Das Wort ist übrigens aus dem Aymara und bedeutet sinngemäß „setz Dich nieder kleines Lama“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s